Prävention in Fokus rücken - Medizin - Riesiger Andrang beim Weltdiabetes-Tag im Göppinger Rathaus bei Vorträgen, Beratung, Infoständen und Gesundheitschecks. Von Annerose Fischer-Bucher

Bevor die Veranstaltung zum Weltdiabetes-Tag begann, gab es eine traurige Nachricht vom kaufmännischen Geschäftsführer der Alb-Fils-Kliniken, Wolfgang Schmid. Er musste mitteilen, dass einer der drei Referenten, Dr. Peter Richter, in der Nacht ganz plötzlich gestorben war. Richter war als Chefarzt der Gefäßchirurgie der Klinik am Eichert für den Vortrag zur Halsschlagader vorgesehen gewesen. In sämtliche Grußworten würdigten die Redner ihn zunächst als kompetenten Arzt und feinen Menschen, bevor das eigentliche Programm nach einer Gedenkminute begann. Man habe die Veranstaltung nicht mehr absagen können, erklärten die Veranstalter.

 

weiterlesen

„Hegen und pflegen Sie Ihr Herz“ - Gesundheit - Bei einem Forum ging es um Vorhofflimmern u. Gerinnungshemmung. Von Annerose Fischer-Bucher

Ob ein Vorhofflimmer gefährlich ist oder nicht, das kann nur der Arzt nach eingehender Untersuchung bestimmen. Knapp 2 Millionen Menschen in Deutschland leiden darunter, wobei es bei den 50-Jährigen etwa ein Prozent ausmacht, ab 80 Jahren jedoch etwa 16 Prozent aller Bürger davon betroffen sind. Raucher haben ein 30-faches Risiko, und zwischen 20 und 30 Prozent der Schlaganfälle würden durch Vorhofflimmern verursacht. Diese Informationen gab Dr. Frank Genske, Vorsitzender der Kreisärzteschaft und Moderator des Arzt-Patienten-Forums, an die knapp 400 Zuhörer in der Stadthalle, nachdem Karin Hebel-Walther von der Göppinger VHS begrüßt hatte.

 

weiterlesen

„Motivation ist eine Diva“ - Wissensimpulse - Psychologe Marc Gassert erzählt bei einem Vortrag von seinen Erfahrungen mit Disziplin und gibt Tipps für willensschwache Zeiten. Von Annerose Fischer-Bucher

Nach dem Beifall im voll besetzten Forum der Göppinger KSK zu schließen, nahm das Publikum Marc Gassert ab, was er über Willenskraft in der Reihe Göppinger Willensimpulse erzählte. Zumal er nicht nur Folgerungen für Verhalten aus seinem Aufenthalt im chinesischen Kloster Shaolin zog, sondern zusammen mit einem jungen Zuhörer aus Eislingen – unabgesprochen, wie er sagte – zwei respektable Übungen vorführte.

 

weiterlesen

Die komplexen Geheimnisse des Gehirns - Wissen - Ein Auftakt nach Maß zu Beginn des neuen Semesters der Uni der Generationen.

Göppingen. Der Start ins Jubiläums-Semester hätte nicht besser sein können: „Das größte Geschenk zum zehnten Geburtstag ist, dass das Interesse wieder so groß ist“, begrüßte Christa Hell, die beim Göppinger Stadtseniorenrat für das Programm der Vorlesungsreihe zuständig ist, die rund 200 Zuhörer. Dass so viele Interessierte in die Aula an die Hochschule in Göppingen gekommen waren, haben die Macher vor allem Professorin Hannah Monyer zu verdanken. Sie ist eine der ärztlichen Direktorinnen der Universität Heidelberg, Forschungs-Professorin an der renommierten Helmholtz-Gemeinschaft am Deutschen Krebsforschungszentrum und dort eine der profiliertesten Neurobiologinnen des Landes sowie Autorin des Buchs „Das geniale Gedächtnis“.

 

weiterlesen

Uni der Generationen 12.11.18, 14.00 - 16.00 Uhr - Hochschule Esslingen Campus Göppingen

Medizin und Gesundheit - Forschung - Interessen - Wandel

Das geniale Gedächtnis - Prof. Dr. Hannah Monyer

weiterlesen

Auf alternde Gesellschaft einstellen Demografie Experte: Der öffentliche Raum muss mehr Interessen der „Hochaltrigen“ berücksichtigen.

Kreis Göppingen. Der Demografie-Beauftragte des Landes Baden-Württemberg, Thaddäus Kunzmann, hat vor der Mitgliederversammlung des Kreisseniorenrats in Donzdorf die dringende Notwendigkeit altersgerechten Umbauens betont, um Barrieren in Wohngebäuden zu beseitigen und Maßnahmen zur Einbruchsicherung vorzunehmen. Die dafür im Rahmen der Wohnraumoffensive von Bund, Ländern und Kommunen bereit gestellten Fördermittel hält er aber nicht für ausreichend und bezeichnete eine Verdoppelung des Programmvolumens auf 150 Millionen Euro als notwendig, heißt es in der Pressemitteilung des Kreisseniorenrats. „Mit der Förderung des altersgerechten Umbaus ermöglicht der Bund vielen Bürgern einen möglichst langen Verbleib im vertrauten Wohnumfeld bis ins hohe Alter“, sagte Kunzmann und hob hervor, inschlägige Ausbildung und Zertifizierung von Planern, Architekten und Handwerkern erforderlich sei.

weiterlesen

Mehr Frauen – aber wie? - Wahlrecht - Landtagsabgeordnete aus dem Kreis sind für einen größeren Frauenanteil im Landtag, aber uneinig über den Weg dorthin. Von Annerose Fischer-Bucher

Das Thema der Podiumsdiskussion war, wie man den Frauenanteil im baden-württembergischen Landtag erhöhen könne und ob eine Änderung des Landtagswahlrechts dazu hilfreich und nötig sei. Darüber gab es unter den Landtagsabgeordneten großen Dissens, einig war man sich lediglich über die Forderung nach größerem Frauenanteil.

 

weiterlesen

Podiumskonzert der JMS für den Standseniorenrat in der Wilhelmshilfe: Sonntag, 21. Oktober 2018, 10:30 Uhr

Podiumskonzert der ‚Studienvorbereitenden Abteilung’ der Jugendmusikschule Göppingen Villa Vogt, GP, Hohenstaufenstr. 4- Kostenbeitrag: 5,00 EURO. Anschließend Gelegenheit zum Mittagessen zum Preis von 7,50 EURO. - Keine Anmeldung erforderlich

weiterlesen

Die Gesundheit im Blick - Bildung - Das Programm der zehnten Ausgabe der „Uni der Generationen“ steht. Gestartet wird mit dem Thema „Medizin und Gesundheit: Forschung – Interessen – Wandel“.

Namhafte Referenten präsentieren die Organisatoren des Stadtseniorenrats seit zehn Jahren bei der Uni der Generationen. Dazu zählen sowohl Experten, die bundesweit aktiv sind, die Kanzlerin beraten und einen Blick hinter die Kulissen der Politik, in die Gesellschaft oder auch die Wissenschaft geben. Aber auch regionale Fachleute, die mit interessanten Themen zahlreiche Zuhörer zur Vorlesungsreihe an die Hochschule in Göppingen locken. „Wir freuen uns, dass die Idee der, Uni der Generationen‘ so gut ankommt“, sagt Christa Hell vom Stadtseniorenrat, die mit ihrem Team für das Programm verantwortlich zeichnet. Für das neue Semester, das am 12. November startet, gibt es ein interessantes Oberthema: „Medizin und Gesundheit: Forschung – Interessen – Wandel“.

 

weiterlesen

Leben mit dem Tod - Jubiläum - Der ambulante Erwachsenen-Hospizdienst ist seit 25 Jahren bei der Sterbe- und Trauerbegleitung für Betroffene und Angehörige da. Vorsitzender Bertram Veeser lobt den Einsatz der Ehrenamtlichen. Von Maren Bertits

Vor 27 Jahren ist eine Initiativgruppe im Gerontologischen Forum entstanden. So hat damals alles mit der Hospizbewegung im Kreis Göppingen begonnen. Seitdem befassen sich die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter mit dem Sterben, dem Tod und der Trauer. Das sind Tabuthemen in unserer Gesellschaft, dennoch muss sich jeder Mensch damit eines Tages auseinandersetzen.

 

weiterlesen