Stadtoasen (Planung / Umsetzung):

Quartiersbezogenes Beteiligungs- und Bildungskonzept, generationenübergreifend (Beitrag zur Gestaltung des demografischen Wandels), qualifizierend (Alltags- und berufsbezogene Kompetenzen werden vermittelt)

weiterlesen

Haushaltshilfe

NWZ / Wer seine Haushaltshilfe als Minijob anmeldet, bezahlt bei einem Arbeitsentgelt von monatlich 120 Euro nicht mehr als 17 Euro Abgaben. Eingeschlossen ist darin auch eine Unfallversicherung. Viele putzen nicht selber, sondern lassen putzen - oft illegal.

weiterlesen

Mit Demenz würdevoll leben

NWZ / Landrat Edgar Wolff eröffnete im voll besetzten Hohenstaufen-Saal das neue Demenz-Netzwerk, eine "Allianz" für Menschen mit Demenz.Die Gründung des Demenz-Netzwerkes Landkreis Göppingen sei ein wichtiger Schritt, um gemeinsam mit den Akteuren landkreisweite Initiativen zu starten, die Vernetzung und Öffentlichkeitsarbeit voranzubringen, so unterstrich der Landrat. "Es geht vor allem darum, Wege und Antworten zu finden, damit die Menschen auch mit Demenz würdevoll und zufrieden leben und so lange wie möglich am Gemeindeleben teilhaben können. Dafür brauchen wir einen demenzfreundlichen Landkreis und demenzfreundliche Kommunen", unterstrich Wolff beim Auftakt.

weiterlesen

Podiumskonzert Jugendmusikschule

Podiumskonzert der Jugendmusikschul: Am Sonntag, 21. Oktober 2012,10.30 Uhr, veranstaltet die Städtische Jugendmusikschule Göppingen auf Einladung des Stadtseniorenrates ein Podiumskonzert  in der Villa Vogt. Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Studienvorbereitenden Abteilung (SVA). Das Programm reicht von Barockkompositionen bis hin zur Musik der Romantik. Zu hören sind unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Camille Saint Saens und Fritz Kreisler

weiterlesen

Demenz: Raus aus Tabuzone

NWZ/SUSANN SCHÖNFELDER: Wenn die geistigen Kräfte schwinden, lautet die Diagnose oft Demenz - ein Schicksalfür die Patienten und eine Belastung für die Angehörigen. Der Landkreis will mit einem Netzwerk helfen und aufklären.Im Landkreis leben zurzeit schätzungsweise 5000 Menschen mit Demenz", sagt Isolde Engler.

weiterlesen

Herausforderung Demenz annehmen

"Wir wollen die Teilhabe der von Demenz betroffenen Menschen am Leben in unseren Städten und Gemeinden fördern", umriss Bürgermeisterin Gabriele Zull die Zielsetzung einer konzertierten Aktion zum Weltalzheimertag am Freitag, 21. September.

weiterlesen

Anteil der Radler auf 15% erhöhen

NWZ/Nadja Kienle: Mehr Radverkehr in Göppingen: Diesem Ziel hat sich die Stadt verschrieben und hierzu das "Forum Radverkehr" ins Leben gerufen. Bei der Abschlussveranstaltung wurde die entwickelte Strategie vorgestellt. Eine Idee der Forums: Im Fußgängerbereich der Göppinger Marktstraße sollen Radler nur noch in der Zeit von 19 bis 10 Uhr fahren dürfen. Tagsüber soll der Radverkehr über die Freihofstraße geleitet werden.

weiterlesen

"Die Altersarmut nimmt zu"

NWZ/Susann Schönfelder: Die Altersarmut wirkt sich bereits im Etat aus, sagt Sozialdezernent Hans-Peter Gramlich. Bange ist ihm aber vor dem demografischen Wandel nicht. Hans-Peter Gramlich: "Der Landkreis hat die demografische Entwicklung seit vielen Jahren im Fokus." Herr Gramlich, ist denn der Landkreis für das "Methusalem-Zeitalter" gewappnet?

weiterlesen

Befragung: Altersfreundliche Stadt

„Die Alternsfreundliche Stadt“ Kurzbericht der Befragung 2011. Ein Projekt der BAGSO - Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen

weiterlesen

Ältere Menschen nutzen das Internet

BAGSO-Pressemitteilung 13/2012, Bonn, 2.8.2012: Immer mehr ältere Menschen nutzen das Internet, Ein neuer Ratgeber gibt Tipps zum sicheren Surfen. Immer mehr ältere Menschen nutzen das Internet: Wie die Initiative D21 in ihrem aktuellen „(N)ONLINER Atlas 2012“ feststellt, nutzen in der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen bereits mehr als 60 Prozent das Internet. Bei den über 70-Jährigen sind mittlerweile 28 Prozent regelmäßig online, wobei diese Altersgruppe den größten Zuwachs aufweist. Immer mehr ältere Verbraucher gehen mit Smartphones und Tablet-PCs ins Netz, außerdem erfreuen sich Soziale Netzwerke großer Beliebtheit auch bei Senioren – Trends, die sich in den nächsten Jahren fortsetzen

weiterlesen