Hilfe bei Schluckstörungen - Medizin - Das Christophsbad feiert 20 Jahre spezielles Bildgebungsverfahren mit einer Tagung. Das Klinikum hatte es als eines der ersten angewandt. Von Annerose Fischer-Bucher

Was hilft es, wenn wir einen Schlaganfall erfolgreich behandelt haben und der Patient verstirbt dann an einer Lungenentzündung.“ Mit dieser Aussage brachte Professor Dr. Bernd Tomandl, Chefradiologe und Neuro-Radiologe im Göppinger Christophsbad (CB), das Problem der Schluckstörung (Dysphagie) auf den Punkt. Denn bei über 60 Prozent der Schlaganfallpatienten tritt sie als Folge auf, die durch eine stille Aspiration in eine lebensgefährliche Pneumonie (Lungenentzündung) mündet.

 

weiterlesen

Das „Schmuckstück“ glänzt wieder - -Eröffnung Mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür wurde am Samstag die Modernisierung und Erweiterung der Jugendherberge Hohenstaufen gefeiert. Von Annerose Fischer-Bucher

Sie sei die schönst gelegene Herberge in Baden-Württemberg, sagten mehrere Redner anlässlich der Wiedereröffnung der neu gestalteten und erweiterten Jugendherberge Hohenstaufen. Davon konnten sich beim Festakt auch die zahlreichen Gäste aus Politik, Verwaltung, Vereinen und befreundete Herbergsleitungen überzeugen, die vom Geschäftsführer des DJH-Landesverbands, Karl Rosner, zusammen mit allen am Bau Beteiligten einzeln begrüßt wurden. Für die Öffentlichkeit gab es dann am Nachmittag die Gelegenheit zur Besichtigung und zum Feiern.

 

weiterlesen

Entdecken und staunen am Campus- Hochschule - Zum Quartiersfest und Tag der offenen Tür am Campus Göppingen kamen zahlreiche Besucher. Von Tino Fetzer

Göppingen. Beim Tag der offenen Tür am Campus Göppingen haben sich zahlreiche Besucher in den Laboren über Studienmöglichkeiten informiert. Selbst fahrende Modellfahrzeuge, Roboter in allen Größen und Variationen sowie viele allgemeine Informationen rund um ein Studium an der Hochschule Esslingen konnten die Gäste aus nächster Nähe entdecken.


„bsp]

weiterlesen

Ministerin würdigt Göppinger Bündnis Sozialpolitik Die Familienministerin Franziska Giffey würdigt die Arbeit des Lokalen Bündnisses für Familie Göppingen. Von Dieter Kassner

Genau um 10.30 Uhr betrat Bundesfamilienministerin Franziska Giffey das Restaurant der Stadthalle Göppingen und wurde von über 50 geladenen Gästen mit einem herzlichen Applaus empfangen. Walter Scheck, der Vorsitzende des Lokalen Bündnisses für Familie Göppingen, begrüßte den prominenten Gast und stellte die wichtigsten Projekte seines Vereins vor, die durch 150 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützt werden. Er bedankte sich auch bei der Stadt Göppingen für die Unterstützung der Arbeit des Bündnisses.

 

weiterlesen

Besuch der Familienministerin Franziska Giffey am Sa., 11.5. beim Bündnis für Familie. Anlass ist die Tatsache, dass unser Bündnis zum "Bündnis des Monats März" bundesweit ausgezeichnet worden ist.

Die Ministerin Dr. Franziska Giffey hat Göppingen besucht, um in ihrer Eigenschaft als Ministerin der Bundesregierung und als sozusagen "oberste Schirmherrin" der Familienbündnisse ihre Wertschätzung für unsere ehrenamtliche Arbeit ausdrücken und mit Verantwortlichen unseres Bündnisses ins Gespräch kommen.

 

weiterlesen

Stolz auf gemeinsame Identität - Europawahl - Bei einem Gespräch mit dem SPD-Kreisverband hat Evelyne Gebhardt, die Vizepräsidentin des Europaparlaments, vor der Zerstörung durch Rechtspopulisten gewarnt. Von Annerose Fischer-Bucher

Es ist eine Schicksalswahl, weil es Kräfte gibt, die Europa spalten wollen“, sagte die Vizepräsidentin des Europaparlaments, Evelyne Gebhardt, beim europapolitischen Gespräch des SPD-Kreisverbands am Freitagabend in Uhingen. Die Populisten wollten das Parlament abschaffen und am 26. Mai trotzdem ins Europaparlament gewählt werden. Wer ein Parlament abschaffen wolle, wolle die Demokratie abschaffen, denn wenn es kein Parlament gebe, gebe es auch keine Europäische Union. Und ein Parlament sei das Herzstück einer Demokratie, weil es demokratisch gewählt und ein Gegenstück zu Regierungen sei, sagte die Abgeordnete.


A

weiterlesen

Europa wählt am So., 26. Mai 2019 - Erläuterungen dazu: Frankreich, Deutschland, Italien und 24 andere Staaten in Europa haben sich zusammengeschlossen. Ein Name für den Zusammenschluss von mehreren Staaten ist Union.

Der Zusammenschluss der Staaten in Europa heißt Europäische Union. Zur Europäischen Union kann man auch kurz EU sagen. Die EU beeinflusst unser Leben in vielen Bereichen.

Die EU hat viel erreicht: Ohne die EU würden wir vieles vermissen, was für uns heute selbstverständlich ist. Zum Beispiel beim Bezahlen, beim Telefonieren oder beim Reisen.

 

weiterlesen

Hurra, ein Problem! - Wissensimpulse - Humor-Expertin Eva Ullmann zeigte ihren Zuhörern im Göppinger Kreissparkassen-Forum, wie Humor geht. Von Annerose Fischer-Bucher

Ich fahre im Aufzug und jemand sagt zu mir: „Ach, fahren Sie auch nach oben.“ Ich antworte: „Nein, heute fahre ich mal nach rechts.“ – Mit diesem Beispiel stieg Eva Ullmann im voll besetzten Göppinger Kreissparkassen-Forum ins Thema Humor ein. Sie machte jedoch auch gleich klar, dass sie keine Kabarettistin sei, sondern gemeinsam mit den Zuhörern über Humor reflektieren wolle, selbstverständlich mit jeweils vergnüglichen alltäglichen Beispielen.

 

weiterlesen

Neue Expedition Ruhestand - Kirche - Der Göppinger Pfarrer Andreas Weidle wird in einem Mitmach-Gottesdienst mit vielen Vorführungen von zahlreichen Menschen verabschiedet. Von Annerose Fischer-Bucher

Es war kein rührselig-trauriger Abschied von der Stadtkirchengemeinde Oberhofen, den zahlreichen Menschen gestern dem nach 18 Jahren scheidenden Pfarrer Andreas Weidle beschert haben. Mit einem Gottesdienst und mit anschließenden Vorführungen gehe es um „eine neue lebendige Hoffnung“, angeschlossen an den Sonntag Quasimodogeniti („wie neu geboren“), sagte Weidle.

 

weiterlesen

Unterstützung aus den USA - Campus Private Stiftung finanziert die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters im Medizintechnik-Institut in Göppingen. Von Constantin Fetzer

Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung“, sagt Professor Friedrich Gutfleisch, Dekan der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik. Die „Rika und Wolfram Halder Stiftung“ fördert das Institut für Angewandte Forschung mit Schwerpunkt Medizintechnik am Campus Göppingen der Hochschule Esslingen, indem sie die Stelle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters finanziert. Konkret kann somit die Stelle von Dr. Till Kaz, einem Experten an der Schnittstelle zwischen Technik und Pflege, bezahlt werden. Am Institut werden praxisnahe Anwendungen, Geräte und Konzepte entwickelt, die in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern den Alltag der Patienten und Mitarbeiter erleichtern sollen.

 

weiterlesen