Leitartikel Karin Tutas zum Abschluss der NWZ „Gute Taten“ - Dank gilt allen Spendern - Auf die Leser der NWZ ist Verlass. Wieder einmal ist das Team der „Guten Taten“ in Verlag und Redaktion zutiefst berührt ob der überwältigenden Hilfsbereitschaft.

Jahr um Jahr steigt die Spendensumme der NWZ-Aktion und hat auch dieses Mal alle Erwartungen übertroffen. 251 369 Euro und zehn Cent waren zum Abschluss der 45. Auflage der Benefizaktion auf den Spendenkonten – mehr als eine Viertelmillion Euro. Dank der großen Spendenbereitschaft können nun 45 Projekte von 41 Einrichtungen, Organisationen und Vereinen unterstützt werden.


In die Freude mischt sich vor allem große Dankbarkeit gegenüber all jenen, die dieses Rekordergebnis möglich gemacht haben. Sehr erfreulich ist, dass neben der Vielzahl von Spendern, die kleine und größere Geldbeträge auf die Konten der „Guten Taten“ eingezahlt haben, sich auch Unternehmen und Geldinstitute mit namhaften Beträgen in die Spenderlisten eingetragen haben. Das zeigt, dass die heimischen Unternehmen sich ihrer Verantwortung für das Gemeinwohl bewusst sind.


Einmal mehr begeistert aber vor allem der große zeitliche Einsatz, den viele Menschen erbringen, um die Förderung sozialer Projekte im Landkreis zu ermöglichen. Sie haben nicht nur das Spendenbarometer in die Höhe getrieben, sondern mit Theateraufführungen, Konzerten und anderen Aktionen viel Freude bereitet. Einige Akteure halten den „Guten Taten“ bereits seit Jahrzehnten die Treue. Dies zeigt nicht nur, wie fest die Aktion im Landkreis verankert ist, sondern ist auch ein Zeichen für gelebte Solidarität.


Viele wichtige Therapieangebote für kranke oder behinderte Menschen im Landkreis würden ohne die Spenden der NWZ-Leser nicht zustande kommen. Wohnungslose, Menschen mit geringem Einkommen, Rettungsdienste und Angebote in der Sozial- und Jugendarbeit können nun dank der finanziellen Zuwendungen unterstützt werden. Sie versetzen die Projektträger in die Lage, ihre unverzichtbare Arbeit fortzusetzen. Um wichtige soziale Strukturen im Landkreis zu erhalten und zu schaffen, bedarf es auch weiterhin vieler helfender Hände. Der Erfolg der 45. „Guten Taten“ stimmt zuversichtlich, dass dies auch mit der 46. Auflage der Aktion gelingen kann.

Zurück